in eigener Sache #missingcoladewe

20:48 chaos-kind 3 Comments

Vielleicht ist es nicht das richtige das zu posten, aber in Anbetracht der Tatsache was hier grad wieder vor sich geht gibt’s jetzt ein Statement & aktuellen Stand (soweit ich den weitergeben darf, ja stellt euch vor, die Familie will tatsächlich nicht das alles bekannt wird, es gibt auch noch sowas wie Privatsphäre...)




#missingcoladewe
Silvia aka @Coladewe wird seit knapp 4 Wochen vermisst. Das sollten inzwischen eine ganze Menge Menschen mitbekommen und ich bin so wahnsinnig froh (ihre Familie übrigens auch) dass ihr das alle so geteilt habt und so helft. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie froh besonders ihr Bruder über diese Hilfe ist.

Nachdem ich viel mit ihm telefoniert hab (auch um zu fragen inwieweit ich Infos weiter – an die Öffentlichkeit – geben darf) und ich sonst viel recherchiert etc hab gibt es jetzt hier ein Update.

- Die Wohnung ist leer, sie ist nicht mehr in der Wohnung gemeldet. Es liegt keine Ummeldung vor. Sie ist einfach nicht mehr auf die Wohnung gemeldet und keiner weiß wieso. Da gehen die Spekulationen los – ist sie aus-/umgezogen? Hat der Vermieter sie rausgeschmissen? Ist sie abgehauen? Wo wohnt sie jetzt? Ist sie untergetaucht? Und und und...

- Die Vermisstenanzeige liegt sowohl der Polizei in Apolda als auch in Düsseldorf vor. Allerdings wird nichts unternommen solang kein Verdacht auf ein Gewaltverbrechen besteht. Da Silvia ja alt genug & erwachsen ist kann sie nach deutschem Recht tun und lassen was sie will. Die Vermissten-Anzeige wird demnach auch nicht online gestellt – solange nicht nach ihr gefahndet wird. Um das zu erreichen bräuchte man den offensichtlichen dringenden Verdacht dass sie Suizid gefährdet ist (und selbst das würde nichts mehr bringen, weil das laut Polizei ja nun schon zu lange her wäre) oder der Beweis vorläge dass sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen. Das einzige was diese Anzeige bringt ist, dass wenn sie bei einer Polizeikontrolle erfasst werden würde, sie die Info bekommt dass sie vermisst wird und es bei ihr liegt sich zu melden. Die einzige Info die die Familie bekommt ist, dass sie gefasst wurde. Wo und wann wird nicht mitgeteilt.

- Zu den Vermutungen, zu denen ich mich nicht geäußert habe: Ich will solange nichts dazu sagen solang ich nicht sicher weiß das es so ist. Das ich eine Vermutung habe ist durchaus was Gutes - dass ich nichts sage dient ihrem Schutz. Ich weiß dass das einige von euch nicht verstehen – aber selbst wenn man verschwunden ist, heißt das nicht das man dessen Privatsphäre nicht respektieren muss. Das ich das überhaupt gesagt hab ist vielleicht ein Fehler gewesen – aber ich glaube das es besser ist eine Vermutung zu haben als dazustehen und nichts aber auch gar nichts zu wissen.
Wenn unsere Vermutung richtig ist geht’s Silvia gut und es ist (hoffentlich) nur eine Frage der Zeit bis sie wieder auftaucht (mögen nun eure Spekulationen beginnen).

Tatsache ist, dass es ganz danach aussieht als wäre sie freiwillig gegangen. Weshalb auch immer und weshalb auch immer sie nichts gesagt hat... Das ist der Punkt an dem sich ein paar Menschen auch ordentlich Vorwürfe machen – wieso haben wir nichts gemerkt? Und wo ist sie? Und wieso weiß niemand was? Und wie schlecht geht’s ihr?

Zu den Menschen, die mir wiederholt an den Kopf werfen das wäre alles Fake, weil ich mich nicht mehr äußere, weil ich das Bild nicht auf Instagram teile (an was sich manche aufhängen ist nahezu unglaublich...), weil ich am Wochenende keinen Tweet abgesetzt habe...
Liebe Leute – wer hat euch in euer Hirn geschissen? Wie krank müsste ich sein dass ich mir einen Spaß daraus mache eine Freundin als vermisst zu melden? Ganz abgesehen davon: was bringt mir das?!
Aber klar ich mach das liebendgern, ich bin auch eigentlich für ihr Verschwinden verantwortlich und lach mir abends eins ins Fäustchen... Ihr habt sie doch nicht alle.

An dieser Stelle nochmal ein Danke an alle die so mithelfen – auch wenn es jetzt nicht mehr wirklich was zu helfen gibt. Ihr Bruder steht in regelmäßigem Kontakt zur Polizei und wir versuchen gerade herauszufinden was uns noch alles möglich ist um zu erfahren wo sie ist. Da dass inzwischen sehr schwer ist (dank mangelnder Unterstützung der Polizei sei an dieser Stelle gesagt – kein Vorwurf liebe Polizisten ich weiß dass ihr bei sowas nicht eingreifen dürft) und besonders ich dank fehlender Familienverbindung an gar keine Infos mehr rankomme außer über Menschen die quasi ihren Job riskieren könnten bleibt mir nichts anderes übrig als zu sagen:

Ich halt euch auf dem Laufenden. Sobald ich was weiß, sag ich Bescheid.


Kommentare:

  1. Danke für das Update..

    lg Anita

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Post. Das ist nicht unbedingt schön, aber wenigstens ein bisschen beruhigend. Ich denke oft an euch, auch wenn wir uns nicht besonders gut kennen. Die blöden Reaktionen auf Twitter & Sonstwo - ohne Worte. Ich finde die "Aktion" gut und hilfreich.

    AntwortenLöschen
  3. das ist gut zu wissen. wär toll, wenn sie wohlbehalten wieder auftaucht. daumen sind gedrückt.

    AntwortenLöschen